Bildende Kunst

Eine aussergewöhnliche Persönlichkeit aus Gribiliana war der Autodidakt Xenophos Simantirakis ( . Er war an der kretischen wie auch an der Weltgeschichte interessiert und beschäftigte sich damit bildnerisch. Seine Phantasie setzte er in seinen Bildern und Zeichnungen um. So zeichnete er noch 1970 im Alter von 86 Jahren Konstantinopel im Zusammenhang mit dem Schicksalsjahr 1453. Nach Kriterien der modernen Kunstwissenschaft könnte man ihn als `echten` naiven bildnerischen Künstler bezeichnen. Auch als Musiker war Xenophos sein Leben lang aktiv. Der amerikanische Art Designer Walter Velez, Ehemann der Kriti geb. Saridaki aus Gribliana, verbringt jährlich mehrere Monate in Gribiliana, wo er mit einer Familie ein neues Haus gebaut hat. Seine Begeisterung über diesen schönen Ort bewog ihn dazu, sich mit Kolimbari auseinander zu setzen. Dass Walter Velez auch über den entsprechenden Humor verfügt, zeigt sich in seinen Bildern