Der Strand von Kolimbari

W ir möchten besonders eure Aufmerksamkeit auf die Meeresschildkröten Namens “Caretta-Caretta” lenken. Der Strand von Kolimbari gehört zu den wichtige Brutstätten, dieser sehr selten gewordenen Tiere. Von diesen Orten gibt es nur wenige auf der ganzen Welt und noch weniger im Mittelmeerraum. Wir glauben, daß diese uralten Geschöpfe ein Recht auf eine Existenz haben. Deshalb hoffen wir auf eure Mithilfe. Die Brutzeit ist von Juni bis einschließlich September. Die Brutstellen werden von der Organisation "SEA TURTLE PROTECTION OF GREECE” durch Körbchen mit folgendem Zeichen kenntlich gemacht.
Bitte lassen Sie diese Körbchen stehen, versuchen Sie nicht die Eier auszugraben, halten Sie den Strand so sauber wie möglich und entfernen Sie besonders Plastiktüten vom Strand. Sollten Sie einmal nachts erleben, wie die Schildkröten schlüpfen, dann benutzen Sie bitte keine hellen Lichter um den Strand zu beleuchten. Die Tiere orientieren sich an den Lichtreflexionen des Meeres, welche frührer die einzigen Lichtquellen am Strand waren. Tragt auch bitte nicht die kleinen Geschöpfe ins Meer, der Weg vom Nest zum Meer ist wichtig für die spätere Wiederkehr.
D er geschwungene Kies-Sandstrand ist wohl der Grund, das der Tourismus noch nicht überschwappt wie in den Hochburgen der Region. In richtung Osten wird der Strand breiter und teilweise Sandiger. Die Wasserqualität ist sehr gut. Eine Rettungsstation in höhe des Hotel Grand Bay. Wassersportmöglichkeiten werden wegen der Brutstätten der Meeresschildkröten nicht angeboten. Die Tavernenbesitzer haben an einigen Stellen Liegen aufgestellt, ein Verzehr im entsprechenden Lokal gehört natürlich zum guten Ton, ansonsten wenig schattige Plätze. Zwei abschitte des Strands, haben sich die beiden großen Hotels reserviert und ihre Liegen aufgestellt, weiter Richtung Osten ist der Strand fast menschenleer.
R ichtung Afrata direkt gegenüber der Akademie rechts eine Treppe zum Meer. Hier sind zwar viele Felsen, aber es gibt eine kleine stelle, von wo man aus ins Meer gehen kann. Die beste Zeit ist kurz bevor die Sonne hinter den Bergen verschwindet. Ideal zum Schnorcheln, man fühlt sich wie in einem Aquarium. Achtung bei hohen Wellengang sehr gefährlich. Also nur bei wirklich glatter Oberfläche. Es ist ein sehr schöner ruhiger Ort, mit schattigen Plätzen.